Öffnungszeiten: Montag bis Samstag Termine nach Vereinbarung

Osteopathie für Kinder und Säuglinge

Die Osteopathie nimmt sich Menschen aller Altersklassen an. Selbstverständlich auch Babys und Kinder, die sich in einem wichtigen Lebensabschnitt befinden. Gerade in dieser Phase der Entwicklung macht der Körper Veränderungen und Anpassungen in der Anatomie, Physiologie und Psyche durch.

Aus Sicht der Osteopathie können bereits mit der Geburt Funktionsstörungen entstehen, die erst Jahrzehnte später zu Symptomen führen oder bestimmte Krankheiten begünstigen. Der Osteopath sucht nach der Ursache der Funktionsstörung und gibt, soweit dies möglich ist, der betroffenen Struktur ihre ursprüngliche Bewegung zurück. Stimmen die Bewegungen der Struktur wieder, kann diese erneut ihre Funktionen aufnehmen.

Ziel der osteopathischen Behandlung ist es, das Kind in seiner Entwicklung optimal zu unterstützen und die Selbstheilungskräfte des kleinen Körpers zu mobilisieren und auch prophylaktisch Fehlentwicklungen entgegen zu wirken.

Um Säuglinge und Kinder zu behandeln, ist es wichtig, die unterschiedlichen Entwicklungsstufen des Kindes genau zu kennen und die normale sensorische, emotionale und neurologische Entwicklung des Kindes und die spezielle Kinderpathologie zu kennen.

Kosten

Eine osteopathische Behandlung gilt grundsätzlich als Selbstzahlerleistung.

Mehr erfahren

Osteopathie

Osteopathie beschränkt sich nicht auf die Behandlung einzelner Symptome, sondern sieht immer den Menschen als Ganzes.

Mehr erfahren